Gewürze selber machen

Geräucherter Paprika & getrocknete Chili – Gewürze selber machen

Gewürze sind wichtig, egal ob beim kochen oder beim grillen. Wie bei allen Zutaten ist Qualität entscheidend. Viele denken gar nicht lang nach und greifen im nächstbesten Supermarkt in das Gewürzregal – so wie ich auch lange Zeit. Leider befinden sich oft Rieselhilfen oder andere Hilfsstoffe in den Gewürzen. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich finde so etwas hat darin nichts zu suchen. Darum achte ich beim Kauf von Gewürzen auf Qualität. Oder ich mache mir Gewürze einfach selbst. Und zwar mache ich heute zwei Klassiker, die in keinem (BBQ-)Gewürzregal fehlen dürfen, geräucherten Paprika und Chilipulver.

weiterlesen

Haxen Burger

Haxenburger – der bayerische Burger zum Oktoberfest

Das Oktoberfest ist dieses Jahr irgendwie an mir vorbei gegangen. Aber „nach der Wiesn ist vor der Wiesn“, drum gibt es heute einen Haxenburger von mir. Wenn ich (kulnarisch) an die Wiesn denke, dann kommen mir Brotzeit, Hendl, Brezn, Haxen, Obazda, Radieschen und allerlei weitere deftige Leckereien in den Sinn. Ein Teil dieser klassischen Oktoberfest Gerichte möchte ich euch heute in neuer Form präsntieren, als Haxenburger. Dieser besteht aus Laugensemmeln, Obazda, Tranchen von der Haxe, Kartoffelrösti, Radieschen und Rettich. Super lecker!

weiterlesen

Rindfleisch direkt vom Erzeuger

Woher kommt eigentlich mein Steak? Interview mit RYND.de

In meinem letzten Beitrag habe ich euch Gutes Gemüse und das Prinzip der solidarischen Landwirtschaft vorgestellt. Woher mein Gemüse kommt, weiß ich nun also. Genauso kann ich mir sicher sein, dass es ein faires Geschäft für den Landwirt ist. Diese Fragen stelle ich mir aber auch oft beim Fleisch. Woher kommt mein Fleisch? Unter welchen Bedingugen wurde das Tier gehalten? Je nachdem wo man sein Fleisch kauft bekommt man unterschiedliche Auskunft über Herkunft und Haltung der Tiere. Ein guter Metzger wird hier für etwas Transparenz sorgen. Im Supermarkt oder beim Discounter kann ich nicht mehr als Werbefloskeln erwarten. Wer sich etwas mit dem Thema beschäftigt wird schnell feststellen, dass es für mich als Konsumenten nicht einfach bis unmöglich ist, verlässliche Informationen zu bekommen.

weiterlesen

Gutes Gemuese

Gutes Gemüse / Zucchini-Rösti mit Fenchel-Kohlrabi Gemüse

Im Sommer wurde ich durch eine sehr wirkungsvolle Aktion auf Gutes Gemüse aufmerksam. Ich war mit meiner Frau auf einem Kunstmarkt im Nachbarort Weingarten unterwegs, als uns plötzlich ein Salatkopf geschenkt wurde. Mit dem Schenker kamen wir natürlich sogleich ins Gespräch und so lernten wir Gutes Gemüse kennen. Wir waren sofort von der Idee begeistert und haben direkt unser Winterabonnement abgeschlossen.

Was ist Gutes Gemüse?

Es handelt sich dabei um eine solidarische Landwirtschaft aus Weingarten. Doch was bedeutet das? Aus meiner Sicht ist es ganz einfach. Ich „zeichne“ ein Gemüse Abonnement. Ich bezahle also, ganz wie bei einem Zeitungsabo, im Voraus für mein Gemüse. Im Gegenzug erhalte ich jede Woche mein Gutes Gemüse.

weiterlesen

One Pot Pasta mit Kürbis und Lachs

One Pot Pasta mit Lachs und Kürbis

Manchmal muss es schnell gehen. Daher habe ich heute ein sehr einfaches und schnelles Rezept für euch. Eine One Pot Pasta. Das Prinzip ist denkbar einfach. Alle Zutaten kommen in einen Topf (oder Pfanne) und werden gemeinsam gekocht. Das Ergebnis ist ein super leckeres Pastagericht, welches nicht viel Aufwand bereitet. Statt Nudeln, Soße und sonstige Zutaten separat zuzubereiten, kommt bei der One Pot Pasta einfach alles auf einmal in den Topf. Perfekt um sich nach Feierabend ein frisch gekochtes Abendbrot zu bereiten. Meine Variante ist mit Lachs und Kürbis, passend für den Herbst.

weiterlesen

Alte Wutz vom Gasgrill

Alte Wutz – Dry-aged Kotelett vom Schwäbisch-Hällischen Landschweinen

Heute kommt etwas besonderes auf den Grill. Die Metzgerei Brath aus Karlsruhe hat eine echte Spezialität im Angebot. Ein Dry Aged Kotelett vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein, alte Wutz genannt. Mindestens vier Wochen reift die alte Wutz am Knochen, mit dem selben Verfahren wie auch Rindfleisch ge-„dry-aged“ wird.  Das Ergebnis soll ein wunderbar zartes Fleisch mit einem leicht nussigen Geschmack sein. Die aktuelle Aufgabe der Beef hat darüber berichtet und auch die BBQ Szene, unter anderem Klaus, BBQPit und Disturbed Cooking, haben es natürlich probiert und für sensationell befunden. Das hat mich sehr neugierig gemacht und desshalb will ich es heute mal ausprobieren.

weiterlesen

Chorizo Beef Burger mit super saftigem Patty

Ein richtig guter Burger ist was feines und den gibt es bei mir immer mal wieder. Aber was macht eigentlich einen richtig guten Burger aus? Für mich sind das zwei Dinge: Ein saftiges und gut gewürztes Burgerpatty und ein fluffiges Burgerbun (also das Brötchen). Heute möchte ich euch eine ganz einfache, aber richtig saftige Burgervariante zeigen.

weiterlesen

Gefüllter Kürbis Eintopf mit Lamm

Kürbis Eintopf – gefüllt mit Lamm

Nach dem mega heißen Sommer schlägt das Wetter nun deutlich ins Ungemütliche über. So langsam scheint es Herbst zu werden. Pünktlich dazu finden sich die ersten Kürbisse in den Supermärkten. Kürbis mag ich sehr gerne und daher gibt es heute einen gefüllten Kürbis Eintopf mit Lamm, direkt im Kürbis geschmort. Rezepte für gefüllten Kürbis gibt es zuhauf und im Grunde ist es auch ganz einfach. Man braucht einen Kürbis, der sich gut zum füllen eignet und eine Füllung, ganz nach Belieben. Da sie überall gut verfügbar sind, gut schmecken, sich gut zum füllen eigenen und komplett verzehrbar sind (also inkl. Schale), habe ich mich für den Hokkaidokürbis entschieden. Den werde ich mit Lamm, Hirtenkäse, Crème fraîche und ein paar weiteren Zutaten füllen.

weiterlesen

Thüringer Brätel - Nachg'schmeckt

Thüringer Brätel vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein

Heute kommt eine thüringische Spezialität auf den Grill – Thüringer Brätel. Dazu braucht man nicht viel. Nackensteaks vom Schwein, Zwiebel, Salz, Pfeffer und Bier. Es gibt natürlich auch Rezepte mit Senf, Knoblauch und weiteren Gewürzen. Ich möchte euch aber diese einfache Variante vorstellen, wie sie meine Mutter immer macht.

weiterlesen