Zweierlei geschmorte Wildbratwurst

Zweierlei geschmorte Wildbratwurst

Ich hatte mal so richtig Lust auf eine Bratwurst. Leider ist es in Karlsruhe schwierig eine echte Thüringer zu bekommen. Aber bei meinem Lieblingsmetzger gab es gerade Wildbratwürste und so hab ich kurzerhand ein Paar davon mitgenommen. Und daraus mache ich zweierlei geschmorte Wildbratwurst. Einmal in Schwarzbier geschmorte „Beer brats“ mit Sauerkraut und die zweite Variante werden in Apfelwein und Zwiebeln geschmort. Das wird verdammt lecker!

Zutaten für die geschmorten Wildbratwürste

Neben den Bratwürsten brauche ich

für die Schwarzbier „Beer brats“:

  • 1 Flasche Schwarzbier
  • Sauerkraut
  • Senf

für die Apfelwein Variante:

  • Apfelwein
  • 1 Apfel
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 EL Honig

außerdem:

  • Brötchen

Vorbereitung

Vorzubereiten gibt es nicht viel. Als erstes heize ich den Grill auch ca. 220°C vor. Dann schneide die Zwiebeln grob in halbe Scheiben. Die Bratwürste steche ich mit einem Zahnstocher rundherum ein, damit diese beim schmoren später nicht aufplatzen.

Jetzt kommen die Bratwürste in zwei Metallschüsseln. In die eine Schüssel gebe ich die Zwiebeln und den Apfelwein dazu. Zu den anderen Bratwürsten kommt das Schwarzbier. Die Bratwürste sollen am besten vollständig mit der Flüssigkeit bedeckt sein.

Während die Bratwürste schmoren, schneide ich ein paar halbe Apfelscheiben zurecht.

Wildbratwurst schmoren

Jetzt werden die Bratwürste geschmort. Die Schüsseln kommen für ca. 20 Minuten auf den Grill. Die Flüssigkeit sollte leicht sieden, aber nicht kochen. Nach 20 Minuten nehme ich die Wildbratwürste aus dem Sud und jetzt kommen sie auf den Grill, um sie von beiden Seiten schön zu bräunen.

In der Zwischenzeit lasse ich den Apfelwein-Zwiebel Sud durch ein Sieb, um die Zwiebeln aufzufangen. Diese kommen jetzt wieder in eine Metallschüssel und werden auf dem Grill angeröstet. Jetzt gebe ich noch ein Eßlöffel Honig zu den Zwiebeln und lasse sie noch ein paar Minuten karamellisieren.

Zu guter Letzt schneide ich die Brötchen auf und bräune die Innenseiten kurz auf dem Grill. Jetzt geht es an das Anrichten.

Für die Schwarzbier Wildbrawurst „beer brats“ kommt als erstes etwas Sauerkraut ins Brötchen. Darauf die Bratwurst und noch mit etwas Senf würzen.

Die im Apfelwein geschmorten Bratwürste bette ich im Brötchen auf die Apfelscheiben und den karamelisierten Zwiebeln.

Wie schmeckt die geschmorte Wildbratwurst?

Wow. Die geschmorten Bratwürste haben wirklich ein tolles Aroma. Sie sind etwas trockener als zum Beispiel Thüringer, aber dem Geschmack tut das keinen Abbruch. Der Wildgeschmack kommt super durch. Die Apfelwein-Variante gibt noch eine süße Note zum Wildgeschmack, was wirklich super dazu passt. Die Idee zu dieser Variante habe ich aus der Weber’s Grillbibel. Die Schwarzbier Variante ist wunderbar würzig, malzig. Der Schwarzbiergeschmack kommt gut durch und passt ebenfalls gut zu den würzigen Wildbratwürsten. Das Sauerkraut und der Senf runden das Ganze super ab.

Ich kann euch nur empfehlen, es mal auszuprobieren. Anstatt die Bratwürste einfach auf den Grill zu legen, einfach vorher in Bier oder Apfelwein schmoren und mit ein paar Zutaten aufpeppen.

Sagt mir wie es Euch geschmeckt hat. Gerne als Kommentar, bei Facebook oder Twitter.

Bis bald!

Arne

 

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Zweierlei geschmorte Wildbratwurst
Datum
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)
Posted in Grill & BBQ and tagged , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.